Beiträge

Hier noch ein paar Bilder aus Domburg, die ich gerne noch zeigen will. Wir hatten da wirklich etwas Wetter, von allem etwas dabei. Sonne, Regen, Nebel und Blitze. Viel Spaß.

Am Wochenende war, bei aller schönstem Oktoberwetter, mal wieder Köln-Marathon. Bei mir um die Ecke gab es eine Stelle an der die Läufer gleich zweimal vorbei kamen, nach etwa 4 und 10km Strecke. Ich war wieder völlig geflasht mit welcher gefühlten Leichtigkeit die Athleten an mir vorbei sind, viele haben sogar gewunken, gelacht oder andere Faxen gemacht. Dabei scheinen sie oft über die Straße zu fliegen, wie man auf den Bilder hoffentlich erkennen kann. Ich habe auf jeden Fall einen riesen Respekt vor jedem der sich auf die Strecke gemacht hat. Hut ab!

Für die Bilder habe ich mein Weitwinkel genommen und dazu den Blitz, um so eine Kombination aus Bewegung, Dynamik und Schärfe zu bekommen. Das die Sonne mir von der Seite reingehauen hat ist an dieser Stelle sogar Absicht gewesen, ich finde das gibt den bildern nochmal eine besonderen Effekt.

Das es mir irgendwie schlau erscheint mich mehr zu bewegen und ich gerne das Angenehme mit dem Nützlichen verbinde, nehme ich zurzeit häufig an Fotowalks teil. Das ist eine ausgezeichnete Gelegenheit neue Dinge auszuprobieren, andere Fotografen kennen zu treffen und vor allem viel zu lernen.
Bei einem meiner letzten Walks habe ich im BMX und Skatepark am Kölner Rheinufer einen wirklich guten Fahrer getroffen, der Bock hatte ein paar Fotos zu machen.

Erinnerte mich irgendwie an meine Jugend, als wir mit den Jungs aus der Nachbarschaft auf unsere Trailbikes jeden Tag in den Piesberg gefahren sind. Skateparks gab es nicht, zumindest nicht bei uns. Aber der Berg war auch OK.
Ich kann mich auch an ein paar Tricks, Shows und Wettkämpfe erinnern. Und ja, zu Dir spricht (tata und Augenzwinker) der zweifache Norddeutsche Vize-Fahrradtrailmeister von 1984 und 1986. Im Ernst, wir haben damals ja auch viele lustige Dinge getan, aber was man im Skatepark sieht, das ist schon eine ganz andere Nummer. Kann ich jedem nur mal empfehlen: Hingehen, Wurst an der Tatortbude kaufen und sich das krasse Zeug angucken. Lohnt sich.